Schüßler Salze – Die vier Bestandteile

Jetzt wird es ein wenig technisch.

OK, nur ein wenig – versprochen :)

Wenn man sich so eine kleine Schüßler Salze Tablette anschaut, möchte man gar nicht meinen, was da so alles enthalten ist. An und für sich schauen diese schneeweißen Presslinge, rein äußerlich betrachtet, recht unspektakulär aus. Kaum jemand weiß, welche Inhaltsstoffe enthalten sind.

Schüßler Salze enthalten folgende Inhaltsstoffe

  • Laktose als Trägersubstanz
  • Mineralstoffe bzw. Mineralstoffverbindungen in hochverdünnter Form
  • Sprengmittel
  • Schmier- bzw. Gleitmittel

Die Herstellung homöopathischer Arzneimittel wird im Homöopathischen Arzneibuch (HAB) beschrieben. Schüßler Salze zählen zu den homöopathischen Arzneimitteln und somit richtet sich die Herstellung nach dem HAB.

Unterschied Schüßler Salze und Homöopathie

Der mengenmäßig größte Anteil der Schüßler Salze entfällt auf die Laktose. Laktose dient als Trägersubstanz für die hochverdünnten Mineralstoffe. Durch die Verreibung werden die Mineralstoffe gleichmäßig in die Trägersubstanz „hinein verdünnt“. Eine Potenzierung wie in der Homöopathie erfolgt dadurch nicht.

Interessanter Weise wird immer nur die Bezeichnung „Mineralstoff“ verwendet, obwohl es sich meist um Mineralstoffverbindungen handelt. Außerdem wird nicht unterschieden zwischen Mengenelementen, Spurenelementen, Metallen, Halbmetallen und Nichtmetallen.

Das Sprengmittel (Zerfallsbeschleuniger) sorgt dafür, dass die Tabletten im Mund leicht zergehen. Eingesetzt wird meist Kartoffelstärke oder Weizenstärke. Falls ein Hersteller keine glutenhaltige Weizenstärke verwendet, sind die Tabletten glutenfrei.

Schüßler Salze werden mit hohem Druck gepresst. Damit die Presslinge bei der Herstellung aus der Matrize gehen, wird ein Schmier- oder Gleitmittel benötigt. Zum Einsatz kommen meist Calciumbehenat oder Magnesiumstearat.

Schlussbemerkung: Die Inhaltsstoffe sagen wenig über das Mundgefühl beim Lutschen der Schüßler Tabletten aus. Bevor man eine größere Menge an Tabletten bestellt, sollte man erst einmal prüfen, welcher Hersteller die bevorzugte Feinheit und Qualität liefert.

Übrigens: Menschen mit Laktosesensibilität oder Diabetes können auf die neuen LI Kautabletten von Adler Pharma zurückgreifen. Diese Tabletten sind auf Basis von Isomalt hergestellt und enthalten nur sehr wenig Laktose.

Exklusiv: Hier klicken, um alle Infos zum Schüßler-Salze Masterkurs zu erhalten

 

Schüßler-Salze-Masterkurs

Exklusiv: Hier klicken, um alle Infos zum Schüßler-Salze-Masterkurs zu erhalten

Anmerkung: Die Adler Pharma stellt die Schüßler Kautabletten auf Basis von Isomalt her. Diese neuartigen Schüßler Salze enthalten sehr wenig Laktose und sind deshalb für Diabetiker und Menschen mit Laktoseintoleranz sehr gut geeignet.

Der Beitrag „Unterschied Schüßler Salze und Homöopathie in 2 Minuten einfach erklärt“ wurde geschrieben und veröffentlicht von Stefan Lackermeier, Heilpraktiker und Geschäftsführer der Konzepte & Heilkunst GmbH

Teile jetzt diesen Beitrag!

Neueste Beiträge

Ich interessiere mich für den Schüßler-Salze-Masterkurs und möchte weitere Informationen erhalten.

Der Schüßler-Salze-Masterkurs richtet sich an Medizinische Berufe!

Ihre Nachricht wurde versendet!
Es ist zu einem Fehler gekommen. Bitte noch einmal absenden.